Hochauflösende BRDF/BSDF-Messungen endlich erschwinglich !


DM&S stellte auf der SID 2004 Konferenz in Seattle ein damals neuartiges Verfahren zur Messung der Streuverteilungsfunktion (bidirectional scattering distribution function, BSDF) und deren Anwendungen fĂŒr die ergonomische Bewertung von elektronischen Anzeigen vor. Die Methode beruht auf der Messung der lateralen Verteilung der reflektierten Leuchtdichte mittels eines abbildenden Photometers (imaging photometer) und sie liefert die BRDF des Bildschirms mit hoher Richtungsauflösung ĂŒber einen begrenzten, um die Spiegelrichtung zentrierten Bereich.

Aufgrund der Abwesenheit von bewegten mechanischen Teilen zeigt diese Methode nur sehr geringe AbhĂ€ngigkeiten von den geometrischen Parametern des Messaufbaus. Mit der apparativen Realisierung dieser Methode (BSDF-Meter) wird die Messung der BRDF (BSDF) mit hoher Auflösung erstmals fĂŒr einen breiteren Kundenkreis erschwinglich.

BSDF-Meter, ein neuartiges Verfahren zur hochaufgelösten Messung der BSDF/BRDF. Eine anschauliche EinfĂŒhrung finden Sie hier.


Messung von Sparkle (Glitzern) bei Displays mit AG-OberflÀchen

Unser SMS-1000 ist das erste MessgerĂ€t auf dem Markt zur Messung von "sparkle" (Glitzern) bei Anzeigen, deren OberflĂ€che mit streuenden Mikrostrukturen (anti-glare coating) entspiegelt sind. Der Fachbeitrag in Photonik 4/2012 erlĂ€utert HintergrĂŒnde und Grundlagen zur Optimierung von Kontrast, Reflexion und Sparkle bei berĂŒhrungsempfindlichen Bildschirmen.


DIMOS - numerische Simulation von LCDs

Die weltweit erste kommerzielle Software zur numerischen Simulation der elektro-optischen Eigenschaften von Anzeigen mit LCDs in 1 und 2 Dimensionen, DIMOS, wird jetzt von DM&S vertrieben.

Fordern Sie bei Interesse eine kostenfreie Evaluationsversion an.


Vorlesung aktive (emissive) und passive (modulierende) elektro-optische Anzeigen

Nach dem Sommersemester 2014 wurden unsere Vorlesungen am LTI der Uni Karlsruhe (jetzt KIT) eingestellt.


Referenz-Lauflicht

Eine zeitlich exakt steuerbare Lichtquelle zur ÜberprĂŒfung von GerĂ€ten und Verfahren zur Messung von Bewegungsartefakten (motion blur) bei elektronischen Anzeigen (LCD-TV, etc.). Mit dem Referenz- Lauflicht lassen sich die dynamischen Eigenschaften von Anzeigen mit Impuls- und Erhaltungsdarstellung, einschließlich aller Zwischenformen (z.B. mit blinkender Hinterleuchtung) nachbilden.

German
English